Die Jugend beim Bezirksmarsch 2012 – Bericht

 

Die Jagd nach Pokalen geht erfolgreich weiter!

erster Platz beim Jugendfußsballturnier – zum Bericht

Unsere Jugendfeuerwehr im Jahr der Pokale

Das Jahr 2011 war wahrscheinlich die Blütezeit der Jugendfeuerwehr. Als Lob für unser fleißiges üben, bei dem Spaß übrigens nicht zu kurz kommt, haben wir viele Pokale und Auszeichnungen für den Ausgehanzug bekommen.

Im März fand das Feuerwehr-Hallenfußballturnier in Stegaurach statt, für welches wir lange Zeit vorher in der Turnhalle der Bischberger Hauptschule trainierten, was eine schöne Abwechslung zu den „normalen“ Feuerwehrübungen war.

Beim Turnier konnten wir in der Vorrunde locker mit unseren Gegnern mithalten, kamen durch das Viertelfinale und konnten im Halbfinale, nach einigen souverän gelösten Herzschlagmomenten im Elfmeterschießen ins Finale einziehen. Leider konnten wir uns im Finale nicht durchsetzen. Unserer Meinung nach haben wir nicht verloren, sondern den 2. Platz gewonnen und somit den ersten Pokal im Jahr 2011 ergattert.

Für den Kreisjugendleistungsmarsch und Kreisjugendfeuerwehrtag, der in diesem Jahr in Tütschengereuth ausgetragen wurde mussten viele Vorbereitungen getroffen werden, bspw. Schilder aufstellen und Pfeile auf die Straße malen. Das Üben durfte hier nicht zu kurz kommen – und es hat sich gelohnt. Der 7. Mai 2011 war für uns Jugendfeuerwehrler ein unvergesslicher Tag. Gegen 68 Jugendfeuerwehrgruppen aus dem ganzen Landkreis Bamberg haben wir uns durchsetzen können. Wir erreichten den 1., 4. sowie dien 6. Platz – das Wochenlange üben und organisieren hat sich ausgezahlt. Die Gruppen von Platz 1-4 qualifizierten sich für den Bezirksjugendleistungsmarsch in Bad Staffelstein, an dem wir also mit 2 Gruppen vertreten waren.

Die Pokalserie ging als weiter. 3 Pokale vom Kreisleistungsmarsch gingen an Tütschengereuth – und natürlich noch ein vierter, nämlich der Wanderpokal für den 1. Platz.

Natürlich konnte dieses Event niemals ohne Helfer stattfinden, bei denen wir uns im Juli mit gegrillten und einem schönen Abend bedankt haben.

Im August haben wir an unseren Abzeichen weitergearbeitet. Die Jugendflamme Stufe 3, also die Höchststufe wurde durchgeführt. In der Prüfung mussten wir eine verletzte Person bei einem Verkehrsunfall bergen, und natürlich den Verkehr absichern. Am meisten Spaß hat es uns gemacht den Brand mit Schaum abzusichern. Plötzlich war eine weise „Schneepracht“ vor dem Feuerwehrhaus, was die Vorbeifahrenden auf dem ersten Blick etwas irritierte.

Alle 10 haben die Prüfung bestanden und durften sich über die Erweiterung des bereits vorhandenen Abzeichen freuen. Unsere neuen Jungmitglieder haben am Tag zuvor die Jugendflamme Stufe 1 bestanden und somit ihr erstes Abzeichen bekommen.

Anschließend wurde das Spanferkel gegrillt, welches unser Feuerpeter aufgrund der Ergebnisse beim Leistungsmarsch spendierte. Danke an dich Peter, und natürlich auch an den Grillmeister Johannes Lurz.

Im August haben wir von den Einnahmen des Kreisleistungsmarsch einen Jugendfeuerwehrwimpel gekauft.

Im September gab es dieses mal keinen Gaudimarsch. Wohl aus Angst das wir wieder viele Pokale sammeln werden.

Den haben wir am 1. Oktober gleich in Bad Staffelstein ausführen dürfen. Wir traten früh um 9 in Staffelstein an, um uns die Begrüßung zum Bezirksleistungsmarsch, bei dem die 40 besten Gruppen aus Oberfranken teilnahmen, anzuhören. Unsere erste Gruppe startete eine Stunde vor der 2. Gruppe, was diese sehr nervös machte. Wir waren übrigens eine der 3 Feuerwehren, die mit zwei Jugendgruppen an den Start gingen.

Die erste Gruppe hatte sich einen kleinen Fehler erlaubt, nämlich ein Ziel um einen Zentimeter verfehlt, was uns die einzigen 8 Fehlerpunkte einfuhr. Die zweite Gruppe hatte nach ein bisschen Pech eine schwarze Serie und konnte trotzdem einen respektablen 34. Platz erreichen. Aufgrund des Zentimeters und der darausfolgenden Fehlerpunkte konnte die erste Gruppe den 4. Platz ergattern, worüber wir uns trotzdem sehr gefreut haben.

Platz 4, daraus folgt: ein weiterer Pokal in unserer Sammlung

Eine Woche nach der Tütschengereuter Kerwa machten wir uns auf zum Wissenstest nach Stegaurach. Alle Tütschengereuther erreichten jeweils die nächste Stufe ihrer bereits vorhandenen Medaille.

Natürlich gab es auch wieder einige DVD-Abende, eine LAN-Party und andere Sachen wie Bowling spielen.

Wir freuen uns immer über neue Gesichter bei der Feuerwehr. Wenn du Lust bekommen hast, dann schau doch einfach vorbei, meistens um 15 Uhr am Feuerwehrhaus in Tütschengereuth (im Winter kann es sein dass die Zeiten anders sind, frag einfach bei uns nach!)

Die Jugendfeuerwehr

Bezirksjugendleistungsmarsch 2011 Bad Staffelstein

http://feuerwehr-tuetschengereuth.de/2011/10/04/bezirksmarsch-4-platz/

Für den Bericht bitte den Link anklicken

Jugendflamme Teil 3

Am 9.8.2011 wurde zehn Jugendlichen der Jugendfeuerwehr Tütschengereuth die Höchststufe der deutschen Jugendfeuerwehr, die Jugendflamme 3, verliehen. Hier klicken zum Bericht hier klicken zu den Bildern

Kreisleistungsmarsch

Beim Kreisleistungsmarsch 2011 in Tütschengereuth konnten wir mit allen 3 Gruppen super Ergebnisse erziehlen! Wir belegten den ersten, vierten und sechsten Platz und sind somit auch 2 Mal beim Bezirksleistungsmarsch in Staffelstein vertreten. Weiter zum ausführlichem Bericht…

Feuerwehr-Fußballturnier der Bamberger Jugendfeuerwehren:

Beim diesjährigen Hallenfußballturnier des Kreisjugendfeuerwehrverbands Bamberg belegte die Mannschaft der Feuerwehrjugend Tütschengereuth den 2. Platz.

Unsere Mannschaft musste sich nur im Finale der Jugendfeuerwehr Seigendorf geschlagen geben. Der Weg dorthin ging über einen souveränen 1. Platz in der Gruppe gegen die Jugendfeuerwehren aus Königsfeld, Ober-/Unterharnsbach, Stadt Bamberg und Köttmannsdorf. Im Viertelfinale trafen wir auf die Jugendgruppe der Feuerwehr Poxdorf. Im Halbfinale dann ein Elfmeterkrimi gegen die Jugendfeuerwehr Lauter. Nach 16 Minuten beim Stand von 1:1 ging es in das Elfmeterschießen bei dem unser Torwart Sebastian Saal allen in der Halle das staunen beibrachte als er zwei Elfmeter hielt.

Kreisbrandrat Peter Löhlein, Kreisjugendwart Edgar Dünkel und der Stegauracher Bürgermeister Siegfried Stengel nahmen die Siegerehrung vor und übereichten den ersten drei Sieger einen Pokal. Durch die schöne und vor allem faire Spielweise war unsere Jugend der Liebling des Publikums.

Wir haben nicht das Finale verloren sondern den zweiten Platz und einen Pokal gewonnen.

Es spielten Sebastian Saal, Vincent Förtsch, Sebastian Saloman, Stefan Staffen, Andreas Staffen, Marco Deckert, Felix Pfohlmann, Kevin Dilzer, Michael Pfohlmann, Tobias Rottmann und Thomas Sperber.

Bilder vom Turnier

Bericht über das Jahr 2010 der Jugend:

Wie jedes Jahr, war für uns Jugendfeuerwehrler auch 2010 einiges geboten. Beispielsweise haben wir an einigen Landkreisveranstaltungen und Ausbildungsveranstaltungen, wie die Deutsche Spange, die Jugendflamme Teil 2 und dem Wissenstest teilgenommen und waren dabei immer sehr erfolgreich.

Dieses Jahr haben wir auch das erste Mal an einem Kreisleistungsmarsch teilgenommen, wo wir, dank vielen Übungen mit einem Team dem 9. und mit dem anderen Team den 16. Platz holen konnten. Das wir uns bei unserem erstem Marsch auf Kreisebene gegen die 68. anderen Teams so gut abgeschnitten haben wunderte nicht nur unseren Kommandanten, der dann auch seinen Wettbetrag, ein Spannferkel, einlösen musste, sondern vor allem uns selber, da wir natürlich, trotz guter Vorbereitung, sehr nervös waren.

Übungen und die Vorbereitung auf den aktiven Dienst sind ist natürlich ein wichtiger Bestandteil in der Jugendfeuerwehr. Doch auch andere Aktivitäten wie Ausflüge ins Schwimmbad oder DVD-Abende im Feuerwehrhaus machen wir regelmäßig. Traditioneller Weise zelten wir auch jedes Jahr in den Sommerferien, was dieses Jahr leider im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser fiel. Weshalb wir unsere Feldbetten und Schlafsäcke in die Feuerwehrhalle brachten und dort übernachteten. An dem unser Feuerpeter das verdiente Spannferkel einlöste, da  wir ja unter die Top 10 beim Kreisleistungsmarsch gekommen sind. An dieser Stelle ein Dankeschön an den Grillmeister, Johannes Lurz, der hiermit schon für die nächste Spannsau gebucht ist. So haben wir den erfolgreichen Tag von Oberngrub Revue passieren lassen und die Top-Platzierungen nochmal gefeiert.  Denn auch das gehört natürlich dazu.

Für nächstes Jahr haben wir auch schon viele Pläne, unter anderem findet im März das Fußballtunier in Stegaurach wieder statt. Und im Mai dann der Kreisleistungsmarsch im heimischen Tütschengereuth , an dem wir selbst natürlich teilnehmen!

Für den Erfolg des Vergangenen Jahre möchte ich mich beim kompletten Team der Jugendfeuerwehr und vor allem bei unserem Alois bedanken, der immer auf gewitzte Weise mit uns übt und sich auch nicht zu schade ist, im Sommer mal bei einer Wasserschlacht mitzumachen 😉 und immer zu uns hält.

Natürlich könnt ihr bei uns auch mitmachen. Jeder ist herzlich dazu eingeladen einfach bei uns an einer Übung vorbeizuschauen.

Unser Übungsplan ist immer aktuell auf der Facebookseite und der Homepage der Feuerwehr einzusehen. Wenn ihr 12 Jahre alt seid dürft ihr dann auch selbst mit ins Geschehen eingreifen.

Euer Jugendsprecher Michael und Kassier Felix

Schreibe einen Kommentar