Am 11. Juni 2014 legte die Feuerwehr Tütschengereuth eine Übung ab, in der die Mannschaft den Einsatz des Rettungssatzes mit der Rettungsschere usw. trainierte, um im Ernstfall sicher Personen aus Unfallwägen befreien zu können.

Als Fahrzeug stand ein Schrottreifer Renault Twingo zur Verfügung, der von einem Feuerwehrkameraden gesponsert wurde.

Die Übung verlief Reibungslos und soll in Zukunft öfter wiederholt werden. Dazu werden natürlich alte Autos benötigt – wir sind dankbar für Hinweise und Spenden von Schrott-Autos. Wenden Sie sich dafür bitte an die Vorstandschaft oder die Kommandanten.

Bei neueren Fahrzeugen ist es leider komplizierter und gefährlicher Personen zu bergen, da aufgrund der vielen Airbags und dazugehörigen Gaspatronen Explosionen ausgelöst werden können. Deshalb gibt es für jedes Auto eine Rettungskarte, die für den Ernstfall den Helfern beschreibt, wo das Auto zu durchtrennen ist. Jeder sollte eine solche Karte in seinem Fahrzeug haben. Mehr dazu unter http://www.gtue.de/autofahrer/rettungskarte/50107

Bilder der Übung: